Tipps aus dem Ayurveda, um dein Immunsystem zu stärken

1. Positive Einstellung

Versuche die Herausforderungen möglichst ruhig anzugehen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass du dir nährende und stärkende Routinen etwa mit Yoga, Pranayama und Meditationen in deinen Tagesablauf integrierst. Wenn du im Home-Office bist, kannst du dir deine Zeit(en) etwas freier einteilen, also sonst. Nimm sie dir! Ein ruhiger Geist unterstützt die Selbstheilungskräfte, Angst und Panik untergraben sie. 

2. Ernährung

Es ist sehr wichtig, dass du dein Kapha ausgleichst, um die Kanäle offen zu halten, um die Lunge zu unterstützen und um dein Pitta auszugleichen, das bei Fieber eine Rolle spielt. Reduziere deshalb Milchprodukte (Joghurt!), Käse, frittierte Lebensmittel, Fleisch, Fisch, erhitzende Kräuter wie Chili, sowie saure und salzige Lebensmittel. Integriere frisches (gekochtes) Gemüse und proportional mehr grünes Gemüse wie Spinat, frische Kräuter, bittere Salate, gut sind auch Basmatireis, Mungdal (Bohnen), Getreide, eingeweichte oder angedünstete Früchte.

3. Ölziehen, Zungenschaben und Gurgeln

Mit Sesam-, Oliven- oder Kokosöl gurgeln stärkt die Zähne, das Zahnfleisch und den Kiefer. Nimm das Öl in den Mund und lasse es es einige Minuten kräftig im Mund zirkulieren. Durch das Öl ziehen beseitigst du (Öl bindet) tote Bakterien und Ablagerungen, die sich über Nacht im Mund angesammelt  haben. Ich mag den Geschmack von Öl am Morgen nicht sonderlich, deshalb verwende ich das Öl von Ringana oder die Öle von dm. Die Idee hinter dem Zungenschaben ist, Mikroorganismen effektiv zu entfernen und deine Organe zu stimulieren. Ich mache das immer als Teil meines Morgenrituals. Wenn du mit Ingwersaft und etwas Salz gurgelst, hat das Virus weniger Chancen, sich niederzulassen.

4. Getränke

Du solltest einen trockenen Mund vermeiden. Trinke regelmäßig Tee und warmes Wasser. Nimm alle 30 Minuten einen Schluck. Auf diese Weise besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass das Virus durch deinen Hals in den Magen gespült wird, wo Magensäure damit umgehen wird. Wenn du nicht regelmäßig genug Wasser trinkst, kann das Virus leichter in die Luftröhre eindringen und in die Lunge gelangen (Ratschlag des Stanford Hospital). Nimm bitte überhaupt keine eiskalten Getränke zu dir!

5. Kümmere dich um deine Lunge

Führe eine regelmäßige Dampfinhalation durch, bei der du etwas Kapha-reduzierendes ätherisches Öl hinzufügen kannst, das nicht zu scharf ist, wie zum Beispiel Eukalyptus, Thymian. Sehr effektiv soll folgende Methode sein: Nimm einige Ajwain-Samen – röste sie vorsichtig in einer Backform mit Deckel und atme den Rauch (vorsichtig) ein. (Habe ich selbst noch nicht probiert!!!)

6. Halte deine Nasenmembranen stark und sauber

Ich spüle mir jeden Morgen meine Nase mit Salzwasser. Hierzu kannst du entweder ein Neti- Kännchen  verwenden oder wie ich eine Nasendusche, die du in jedem Drogeriemarkt bekommst. Die Verwendung von Nasenölen kann dazu beitragen, die Immunitätsaufgaben der Nase zu stärken. Einmal infiziert, kann sich der Virus von der Nase nach unten in den Hals und die Lunge ausbreiten. Daher ist es wichtig, die Nasenmembranen stark und sauber zu halten. Du kannst entweder fertiges Nasyamöl verwenden, das als „anu taila“ bezeichnet wird, oder ich nehme Sesamöl und gebe morgens und abends zwei Tropfen in jedes Nasenloch.

7. Verlangsame, helfe anderen und unterstütze die Welt

Biete deine Hilfe und Unterstützung allen Bedürftigen an, teile nützliche Informationen oder Erkenntnisse, schenke den Menschen in deiner Umgebung ein Lächeln oder kaufe für Menschen, die es benötigen, ein.

8. Ganzheitlicher Ansatz

Ayurveda befürwortet mehrere präventive Ansätze, um Körper und Geist gesund zu halten. Es wird empfohlen, stets einen angemessenen Lebensstil, gute Ess- / Trinkgewohnheiten, frische Kräuter und gute Gewürze bei der Zubereitung der Nahrung zu verwenden, sowie Bewegung und Meditation in den Tagesablauf zu integrieren. Versuche gerade jetzt, wenn du Hause im Home-Office bist, dich trotzdem viel zu bewegen,  gehe an die frische Luft und gönne dir bewusst Pausen und Ruhephasen, auch im Home-Office!!!

Bleib ruhig und bleib gesund!

*Hinweis: Ich bekomme keine Provision oder möchte Werbung für die genannten Artikel machen. Ich wollte euch nur wissen lassen, was ich davon nutze und für gut empfinde!!

Aus dem Ayurveda (Das Wissen vom Leben) habe ich einfache Tipps zusammengestellt, wie du dich in Zeiten der Corona-Krise schützen und dein Immunsystem stärken kannst. Manches davon praktiziere ich in meiner Morgenroutine, anders war auch neu für mich! 

Dein Morgengenuss

Wünscht du dir kreativer und bewusster in den Tag zu starten? Ein Morgenritual kann ein kleiner, aber bedeutungsvoller Schritt sein, dem näher zu kommen. 

In meinem kostenlosen MORGENGENUSS zeige ich dir verschiedene Elemente, aus denen du dein ganz persönliches Morgenritual entwickeln kannst. Du bekommst Hinweise, wie du einzelne Elemente kombinieren, abwandeln und für dich adaptieren kannst, so dass sie zu dir, deinem Lebensstil und deiner Lebensphase passen.

Der MORGENGENUSS ist der Startschuss für meinen Newsletter, den ich einmal im Monat schicke.

News letter